Der RowCropPilot im Einsatz in einer Baumschule mit Containeranbau.

5 Gründe, warum Intelligente Mobile Maschinen die Zukunft bestimmen werden

In der Vergangenheit war Muskelkraft die einzige Möglichkeit schwere Arbeiten zu erledigen. Lasttiere, halfen dem Menschen dann erstmals bestimmte Aufgaben abzugeben und Kräfte zu sparen. Durch die anschließend folgende Mechanisierung wurden fast alle Arbeitsschritte mit Maschinen durchgeführt.

Aufgrund technologische Fortschritte auf unterschiedlichen Ebenen sowie gleichzeitig neu aufkommenden Herausforderungen, steht nun der nächste Technologiesprung bevor. Anhand der folgenden fünf Gründe wollen wir euch zeigen, warum in Zukunft kein Weg an Intelligenten Mobilen Maschinen, unter anderem im Smart Farming, vorbeiführen wird

Zunehmender Fachkräftemangel

Schon heute ist es nur noch mit erheblichem Aufwand möglich, passendes Personal für die Durchführung der notwendigen Arbeiten anzuwerben. Gerade wenn eine gewisse Qualifikation oder Erfahrung vorausgesetzt wird, stehen die Verantwortlichen häufig vor unlösbaren Aufgaben. Intelligente Mobile Maschinen können bestimmte Aufgaben selbstständig erledigen. Alternativ vereinfachen innovative Assistenzfunktionen die Bedienung der mobilen Maschine. Damit kann auch ein ungelernter Arbeiter Arbeitsergebnisse in hoher Qualität und bei großer Arbeitsleistung erreichen.

77 Prozent der Unternehmen im Baubereich sehen den Fachkräftemangel als Risiko für die eigene wirtschaftliche Entwicklung. Dies trifft auch auf viele weitere Branchen zu.

Umfrage IHK-Tag 2020

Ressourceneinsparung für den Umweltschutz

Ob auf dem Weg hin zu ZeroEmmision oder der Einsparung von Chemikalien in der Landwirtschaft – die Reduzierung des Ressourcenverbrauchs stellt ein wichtiges Ziel für eine lebenswerte Zukunft auf dem Planeten Erde dar. Intelligente Mobile Maschinen erlauben durch leistungsstarke Sensorik und effizient geplante Fahrwege die Einsparung von Kraftstoff, aber auch von Anwendungsmitteln. Das sorgt für eine ökologische Bearbeitung bei gleichzeitiger Kosteneinsparung.

Um 34 Prozent sollen bis 2030 die Emissionen der Landwirtschaft im Vergleich zu 1990 sinken. Für andere Branchen gelten teils noch strengere Zielvorgaben.

Klimaschutzplan der Bundesregierung

Notwendige Effizienzsteigerung

Menschliche Bediener ermüden und sind unterschiedlich leistungsfähig. Dadurch sinkt die Arbeitsleistung im Laufe des Tages kontinuierlich ab. Intelligente Systeme können verschiedene Funktionen einer mobilen Maschine (sowohl Fahrzeug, als auch Anbaugerät) ermüdungsfrei über einen kompletten Arbeitstag in unglaublicher Geschwindigkeit und nie gekannter Präzision steuern. Dadurch können höhere Flächenleistungen oder kürzere Zykluszeiten erreicht werden und somit die Effizienz erheblich gesteigert werden.

9,7 Mrd. Menschen sollen bis 2050 auf der Erde leben (1950: 2,5 Mrd.). Diese Menschen müssen ernährt werden und benötigen Infrastruktur zum Leben.

UN-Bevölkerungsprojektion
Der Vineyard Pilot Assistant in Kombination mit dem RowCropPilot erhöht die mögliche Fahrgeschwindigkeit erheblich und hält diese, dank Entlastung des Fahrzeugführers, über den gesamten Arbeitstag auf hohem Niveau. Ein echter Zugewinn an Effizienz.

Erhöhtes Sicherheitsbedürfnis

Überall wo sich Menschen im Gefahrenbereich aufhalten, kann es zu riskanten Situationen kommen – entweder direkt z.B. durch das Umkippen eines Fahrzeugs im Hang oder langfristig, durch den Kontakt mit Pflanzenschutzmittel. Intelligente Mobile Maschinen sorgen dafür, dass der Bediener den Gefahrenbereich verlassen kann. Außerdem helfen Sensoren dabei Gefährdungsbereiche zu Überwachen und damit Gefahrensituationen von vornherein auszuschließen. Ein erheblicher Zugewinn an Sicherheit.

18 tödliche Unfälle ereigneten sich alleine im Jahr 2019 durch landwirtschaftliche Maschinen.

Sozialversicherung (SVLFG)

Verschärfte Dokumentationspflichten

Kunden und auch der Gesetzgeber wollen wissen, wie Nahrungsmittel oder andere Produkte erzeugt wurden, z.B. welche Behandlungen mit Pflanzenschutzmitteln und Herbiziden erfolgt sind. Die Anforderungen an den Detailgrad der gesetzlich festgeschriebenen Aufzeichnungs- und Dokumentationspflichten steigen dabei regelmäßig an, wodurch sich der Aufwand für die Erfassung und Dokumentation erhöht. Intelligente Mobile Maschinen ermöglichen die automatische und fälschungssichere Datenerfassung und -dokumentation und entlasten somit die Produzenten.

Das Pflanzenschutzgesetz fordert eine Dokumentation über das eingesetzte Mittel, den Zeitpunkt und Ort der Verwendung, die genutzte Menge, die behandelte Laubwandfläche sowie die Art der Kulturpflanze.

Pflanzenschutzgesetz PflSchG

Für Hersteller von bewährten mobilen Maschinen ist es an der Zeit, sich mit den Möglichkeiten der Mobilen Automation auseinanderzusetzen. Die Vorteile liegen auf der Hand und die technische Machbarkeit ist in vielen Bereichen gegeben. In ganz Europa bilden sich bereits Start-ups mit erheblichem Kapital im Rücken, um mit disruptiven Ansätzen den Markt von hinten aufzurollen. Die Robot Makers GmbH verfolgt einen anderen Ansatz und stattet als Partner der etablierten Maschinenhersteller deren Maschinen mit intelligenten Funktionen aus. Darauf ist der gesamte Entwicklungsprozess, das Know-how sowie die Werkzeuge der Robot Makers GmbH ausgerichtet.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.