Unternehmenspräsentation der Robot Makers GmbH bei der CVC-Jahrestagung im Mercedes-Benz Werk Wörth

Intelligente Technologien für Nutzfahrzeuge aus den Bereichen der Digitalisierung, Autonomie und Innovationseffizienz werden kommenden Freitag, den 13. November 2015 im Mercedes-Benz Werk in Wörth präsentiert. Um insbesondere als mittelständischer Zulieferer konkurrenzfähig zu sein ist es wichtig, Trends in Technologie und Innovation zu setzen.
Als Experte für mobile Automation, sieht sich die Robot Makers GmbH für die Entwicklungen am Markt gut aufgestellt und wird als Aussteller an dieser Tagung teilnehmen.

Continue reading

Die Robot Makers auf der Agritechnica 2015

Agritechnica 2015: Wir sind dabei!

Vom 10. bis 14. November 2015 sind wir auf der weltweit größten agrartechnischen Fachmesse der Welt, der Agritechnica 2015 in Hannover, zu Gast. Dabei werden wir einerseits am Stand des Lehrstuhls Agrarsystemtechnik der Technischen Universität Dresden vertreten sein (Halle P33, Stand A06). Dort stellen wir unsere zentrale Steuereinheit Generic Control Box aus, die im Forschungsfahrzeug elWObot für die Basisansteuerung und somit die Koordinierung der vier einzeln angetriebenen sowie lenkbaren Räder zuständig ist. Außerdem sind wir ab den Exklusivtagen (8. und 9. November) als Besucher auf der Agritechnica unterwegs, um uns über die neuesten Trends der Branche und die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden zu informieren.

Die Robot Makers auf der Agritechnica 2015

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) – Kriterien der Hardwarekomponenten für den mobilen Einsatz

In vielen Anwendungsbereichen der Automatisierungstechnik sowie der Robotisierung von mobilen Systemen, sind diverse Hardwarekomponenten widrigsten Bedingungen ausgesetzt. Dies können z.B. erhöhte Temperaturen, Wasser, Verschmutzung oder aber dauerhafte Vibrationen oder Stöße sein. Selbst unter diesen Extrembedingungen müssen die verbauten Komponenten einwandfrei funktionieren, um die Funktionsfähigkeit des Gesamtsystems zu gewährleisten. Um die Ausfallsicherheit bei solchen äußeren Bedingungen sicherzustellen, werden die Komponenten verschiedenen Prüfungen unterzogen. In den vergangenen drei Wochen haben wir uns deshalb mit den Themen „Vibrations- und Schockfestigkeit“, „Schutzklassen und Schutzarten“, sowie „Temperaturbereiche von Elektronikkomponenten“ auseinandergesetzt. Passend dazu der heutige Beitrag über Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) als ein weiteres Kriterium der Hardwarekomponenten.

Continue reading

Temperaturbereiche von Elektronikkomponenten – Kriterien der Hardwarekomponenten für den mobilen Einsatz

In vielen Anwendungsbereichen der Automatisierungstechnik sowie der Robotisierung von mobilen Systemen, sind diverse Hardwarekomponenten widrigsten Bedingungen ausgesetzt. Dies können z.B. erhöhte Temperaturen, Wasser, Verschmutzung oder aber dauerhafte Vibrationen oder Stöße sein. Selbst unter diesen Extrembedingungen müssen die verbauten Komponenten einwandfrei funktionieren, um die Funktionsfähigkeit des Gesamtsystems zu gewährleisten. Um die Ausfallsicherheit bei solchen äußeren Bedingungen sicherzustellen, werden die Komponenten verschiedenen Prüfungen unterzogen. In den vergangenen zwei Wochen haben wir uns deshalb mit den Themen „Vibrations- und Schockfestigkeit“ sowie „Schutzklassen und Schutzarten“ auseinandergesetzt. Passend dazu der heutige Beitrag über Temperaturbereiche von Elektronikkomponenten als ein weiteres Kriterium der Hardwarekomponenten.

Continue reading

Die neue Gehäusevariante des Modular Control Systems

Schutzklassen und Schutzarten – Kriterien der Hardwarekomponenten für den mobilen Einsatz

In vielen Anwendungsbereichen der Automatisierungstechnik sowie der Robotisierung von mobilen Systemen, sind diverse Hardwarekomponenten widrigsten Bedingungen ausgesetzt. Dies können z.B. erhöhte Temperaturen, Wasser, Verschmutzung oder aber dauerhafte Vibrationen oder Stöße sein. Selbst unter diesen Extrembedingungen müssen die verbauten Komponenten einwandfrei funktionieren, um die Funktionsfähigkeit des Gesamtsystems zu gewährleisten. Um die Ausfallsicherheit bei solchen äußeren Bedingungen sicherzustellen, werden die Komponenten verschiedenen Prüfungen unterzogen. Vergangene Woche haben wir uns deshalb mit dem Thema „Vibrations- und Schockfestigkeit“ auseinandergesetzt. Passend dazu der heutige Beitrag über IP-Schutzarten und Schutzklassen als weiteres Kriterium der Hardwarekomponenten.

Die neue Gehäusevariante des Modular Control Systems

Neben der bereits erhältlichen Gehäusevariante „Box“ des Modular Control Systems, ist auch die neue Gehäusevariante, die sich gerade in der Entwicklung befindet, mit der Schutzart IP67 gekennzeichnet.

Continue reading

Vibrations- und Schockfestigkeit – Kriterien der Hardwarekomponenten für den mobilen Einsatz

In vielen Anwendungsbereichen der Automatisierungstechnik sowie der Robotisierung von mobilen Systemen, sind diverse Hardwarekomponenten widrigsten Bedingungen ausgesetzt. Dies können z.B. erhöhte Temperaturen, Wasser, Verschmutzung oder aber dauerhafte Vibrationen oder Stöße sein. Selbst unter diesen Extrembedingungen müssen die verbauten Komponenten einwandfrei funktionieren, um die Funktionsfähigkeit des Gesamtsystems zu gewährleisten. Um die Ausfallsicherheit bei solchen äußeren Bedingungen sicherzustellen, werden die Komponenten verschiedenen Prüfungen unterzogen. Deshalb wollen wir heute die sogenannten Vibrations- und Schockprüfungen etwas genauer betrachten.

Continue reading

Die Robot Makers stellen auf der SENSOR + TEST 2015 aus

Robot Makers auf der SENSOR+TEST 2015 in Nürnberg

Wir nehmen in diesem Jahr an der Messtechnikmesse SENSOR+TEST 2015 in Nürnberg teil. Vom 19. bis 21. Mai 2015 werden hierbei die Möglichkeiten der Elektroniklinie Modular Control System, im Zusammenspiel mit der zentralen Steuer- und Auswerteeinheit Generic Control Box und dem Softwareframework Finroc®, an einem Szenario der modernen Messtechnik gezeigt. Thema der Präsentation ist das flexible und verteilte Messen bei Versuchsständen mithilfe synchroner Bussysteme.

Die Robot Makers stellen auf der SENSOR + TEST 2015 aus

Continue reading

Generic Control Box CANopen

CAN-Bus – Status Quo im Automobilbau

Bei heutigen Automatisierungslösungen nimmt die Anzahl an elektronischen Komponenten immer weiter zu. Die Verkabelung dieser Elektronikkomponenten erfordert einen immer größeren Aufwand, was hohe Kosten bei der Projektierung und komplizierte Schaltpläne mit sich bringt. Aus diesem Grund wurden sogenannte „Feldbussysteme“ entwickelt, bei denen die Datenübermittlung über ein einziges Buskabel stattfindet, welches an allen Feldgeräten vorbeigeführt wird. Dadurch kann der Verkabelungsaufwand und das Gewicht drastisch reduziert werden. Als wohl bekanntestes Feldbussystem hat sich der CAN-Bus vor allem in der Automobiltechnik einen Namen verschafft. Die wichtigsten Informationen zu diesem Thema sind in diesem Artikel zusammengetragen.

Generic Control Box CANopen

Continue reading

Logo der EtherCAT Technoloy Group

EtherCAT – ein rasant schnelles Bussystem

Aufgrund der wachsenden Anforderungen der heutigen Automatisierungstechnik an die Echtzeitfähigkeit der Bussysteme und der hohen Kosten der herkömmlichen Buskomponenten, begannen verschiedene Unternehmen mit der Entwicklung eines echtzeitfähigen Bussystems, welches auf den günstigen Standardkomponenten des Ethernet-Standards IEEE 802.3 aufsetzt. Eines dieser sogenannten Industrial-Ethernet-Bussysteme ist EtherCAT welches von der Firma Beckhoff Automation initiiert wurde und heute von der EtherCAT Technology Group weiterentwickelt wird.

Logo der EtherCAT Technoloy Group

Die Robot Makers GmbH ist Mitglied der EtherCAT Technology Group und entwickelt selbst Master- und Slave-Komponenten

Continue reading

Steueraufgaben schnell realisieren mit der Generic Control Box

SCADA – das moderne Überwachungssystem

Aufgrund des steigenden Anteils an Automatisierung, kommt auch der Überwachung und Steuerung dieser komplexen Systeme eine immer größere Bedeutung zu. Da die automatisierten Systeme natürlich mit möglichst geringem Personaleinsatz betrieben werden sollen, ist es nötig, den Mitarbeitern ein Werkzeug zur Überwachung dieser Prozesse an die Hand zu geben. In diesem Zusammenhang wird gerne der Begriff SCADA genannt, der Computer-Systeme für genau diese Überwachungs- und Steueraufgaben einbindet und so den Mitarbeiter entlastet. Was SCADA bedeutet, wo es eingesetzt wird und wie es funktioniert, erfahren Sie in diesem Artikel.

Steueraufgaben schnell realisieren mit der Generic Control Box

Continue reading